Episode 063 – Von bärtigen Hipster-Tieren und Nazi-Nerds

Wer viel schmeißt, hat bald nix mehr. Wenn wir nach diesem Motto (auf Schleichfahrt) fahren, haben wir noch über Jahre was zu schmeißen. Mikros für 40 tausend Mark das Stück, aber alles was uns fehlt ist ein (kurzer) Draht für 50 Pfennige.

Ihr merkt schon, wir jagen mit dreimal wahnsinnigem in Richtung Jahreswechsel. Unser Plan: abtauchen und mit der Strömung durchsacken lassen!

Aber bevor wir ordentlich die Bilge lenzen gehen wir nochmal auf große Fahrt. Und nehmen Euch mit auf eine Zeitreise in die 80er. Oder besser in die 40er. Denn wir reden über DEN Nachkriegsfilm in Deutschland, der vermutlich vielen Menschen aus dem Deutschen Biz zum weltweiten Durchbruch verholfen hat. Und wie ihr an unseren maritimen Meldungen merken könnt, reden wir natürlich über

Das Boot

Den Film. Nicht die Serie. Obwohl – eigentlich schon. Aber halt die richtige Serie. Die von früher. Mit der wir aufgewachsen sind und die einer ganzen Generation Lust auf Meer (Und Wasserbomben) gemacht hat. “Aber Halt!”, werden jetzt einige Leute rufen, “darüber haben doch schon die Nerdizisten in Eurem Partnerpodcast gesprochen!” Haben sie. Und zwar sehr gut und unterhaltsam. Aber wir haben doch auch noch soo viel zu sagen zum Thema:

Sebastian:

“Das Boot ist die Geschichte eines deutschen U-Bootes, dass 1941 von Frankreich nach Italien fährt und dabei manigfaltige Abenteuer erlebt.”

So einfach kann man das zusammenfassen. Man kann aber auch zwei Stunden darüber in Mikros sabbeln. Dabei ist Hilfs-Funkmaat Sascha beim Aufbacken des Mittelwächters vermutlich an die Höhenruderregler der Mischpults gekommen und hat selbige radikal runtergedreht. Deshalb klingt er so dumpf, als würde er mit Kali-Atmer aus der Koje senden. Das ist uns aber erst im Heimathafen wieder aufgefallen.

Aber macht Euch selber ein Bild. Aber am besten von einlaufender Mannschaft. Dann haben die Männer Bärte.

Die Bott Mannschaft
Nicht schlecht, Herr Specht! Vor diesem Film ziehen wir den Hut.

Und schippert doch noch hier vorbei:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*