Episode 045 – Rammjäger kennen keine Logik

So, Leute! Irgendwann musste es ja mal soweit kommen. Wir sind ins Kino gegangen und haben uns

Star Trek Beyond

angeguckt. Und reden darüber. Aber nicht allein, sondern werden von der bezaubernden Inka unterstützt. Stimmlich und auch moralisch, denn unsere Meinung zu diesem Film ist..nunja…Hey, zeigen wir doch statt dessen eine Katze, die vom Sofa fällt:

*seufz* Naja, hilft nix, da müssen wir durch. Die Meinungen gehen dabei weit auseinander. Während Inka den Film im großen und ganzen ganz unterhaltsam fand, hat Sascha zwar einige tolle Sachen entdeckt, die aber nicht von dem großen dampfenden Haufen Scheiße ablenken kann, der mitten im Raum(anzug) steht: Krall. Wir würden ja ein Bild von ihm zeigen, die Bildersuche spuckte allerdings als erstes Fotos von Diana Krall aus, also zeigen wir lieber eins von denen:

copyright Verve Records
copyright Verve Records

Sebastian dagegen hat während des Films die Lehne des Vordermanns mit seinem Schädel bearbeitet und musste vom Kino-Sicherheitsdienst (mehrfach!) davon abgehalten werden, die Leinwand zu schänden. Deshalb ist es kaum überraschend, dass die beeindruckendsten Zitate der heutigen Sendung aus seinem Munde stammen:

“Das ist nicht das Parallel-Universum wo die alle Böse sind, das ist das Parallel-Universum, wo die alle doof sind! Da haben die keinen spitzen Bärte, da haben die alle Föhnfrisuren!”

“Die Spiegel-Föderation teilt durch Null, so siehts nämlich aus!” 

Sebastian: “Beastie Boys, hättense da Schluß gemacht….”
Sascha: “hätten sie Nordish bei Nature gespielt”
Sebastian: “Leider geil!”
Sebastian: “Unsre tolle Handlung ist nicht besonders logisch, aber neue Filme sind…”
Alle: “Leider geil!”

“Eigentlich war alles ganz okay bis auf die Handlung”

Und so nehmen sich die drei CasterInnen knapp 2,5 Stunden(!) Zeit, die Handlung auseinanderzuklamüsern und jedes noch so kleine Logikloch grausam aus dem Dunkeln der 3D-Projektion ins Helle Mondlicht zu ziehen, dem es keine Sekunde lang stand hält. So etwas hätte es Früher(tm) einfach nicht gegeben, jawoll!

Selbst die massive Zuhilfename geistiger Getränke vermag es nicht, uns die Erinnerungen an dieses Machwerk zu verklären. Scheiße bleibt auch besoffen scheiße…

Saufgelage
Bilanz des Abends: Eine halbe Flasche Rum, Eine 3/4 Flasche Vodka, ein halber Kasten Astra -- bei 4 Personen

Dabei bleiben wir erstaunlich stringent beim Thema und sprechen nur wenig Fachfremdes an:

Podcast-Plugging:

Nun setzt Eure 3D-Kopfhörer auf und lasst es uns ruhig wissen, wenn wir zu hart mit dem Film ins Gericht gegangen sein sollten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*