Episode 034 – Das muss das Boot abkönnen!

Hm…der Titel erinnert mich daran, dass wir unbedingt mal “Das Boot” becasten müssen.

DAs-Boot_Johann
Meine, Herren, jetzt wirds psychologisch! Trotz ordentlich Tiefgang jetzt bloß nicht auf Grund laufen…

Viel mehr ist das ganze jedoch metaphorisch zu sehen, denn es geht um das berühmte Boot, das angeblich voll ist. Und während es bei Wolfgang Petersen noch Wasser ist, das an Bord flutet, befürchten andere den Untergang des Abendlandes, wegen einer Flut an Flüchtlingen. Jetzt höre ich den ersten schon rufen: “Ich bin kein Nazi, nur ein besorgter Podcasthörer! Besprecht gefälligst Filme, statt hier rumzupolitisieren!” Genau das wollen wir tun.

Bildschirmfoto von Der Marsch.mp4 - 5
Ein Boot wird kommen…das, was heute tagtäglich im Mittelmeer passiert ging 1990 noch als Fiktion durch. Nicht im Bild: Die Schleuserbanden, die prächtig am Elend anderer Leute verdienen.

Konkret geht es um den Streifen “Der Marsch”, der Anno 1990 viel von dem als bedrohliches Zukunftszenario beschrieb, was heute eher tiefgegriffen wirkt. Und wir reden hier noch nicht mal von der totalen Überwachung. Obwohl…

Festung Europa: In Angesicht von Frontex und anderen Schweinereien wirken ein paar EU-Blauhelme als Bollwerk gegen Flüchtlinge heute fast schon niedlich
Festung Europa: In Angesicht von Frontex und anderen Schweinereien wirken ein paar EU-Blauhelme als Bollwerk gegen Flüchtlinge heute fast schon niedlich

Weil Sascha als Lakei der Systemmedien seinen von CIA/NSA/Illuminaten/BND/Bundesregierung/Weightwatch/MAD/Pharmaindustrie (nichtzutreffendes bitte streichen) verordneten Wochensoll Gehirnwäsche der Bevölkerung noch nicht erreicht hat, hat er diesen Streifen – den er schon bei seiner Erstausstrahlung gesehen und einzelne Szenen noch sehr genau in Erinnerung behalten hat – seinem Mitcaster aufgedrängt. Und da auch Sebastian ein linksversiffter Gutmensch ist, war dieser sofort bereit, sich als willfähiger Gehilfe an der Aktion zu beteiligen. Und so besprechen wir nicht nur den Film sondern auch die aktuelle Flüchtlingspolitik. Und liefern – das bringt Bonuspunke – Gesellschaftskritik:

Wir würden ja was abgeben, aber wir ham ja selbst nüscht. Wohl bekommts. Während "der Afrikaner" ziemlich ausgedörrt daher kommt, sieht man die Europäer im Film meistens nur essend
Wir würden ja was abgeben, aber wir ham ja selbst nüscht. Wohl bekommts. Während “der Afrikaner” ziemlich ausgedörrt daher kommt, sieht man die Europäer im Film meistens nur essend

Aber vorher noch eine kleine Erinnerung, dass unsere Großeltern noch Flucht und Vertreibung am eigenen Leib erfahren haben und dass wir niemals glauben sollten, sowas sei bei uns nicht mehr möglich:

Und jetzt wollen wir natürlich auch noch ein paar weiterführende links (wie passend! 🙂 ) liefern:

So. Und jetzt Schotten dicht und Marsch!Marsch!

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*